Aktuelles 2022

Darum machen Störche schon den Abflug aus dem Kreis Emmendingen

 

 

Bei der Storchenstation in Reute wurden jetzt 50 Zöglinge in die Freiheit entlassen. Noch nie waren hier so viele Tiere zu versorgen, die in freier Natur sonst umgekommen wären.

 

Storchenfreilassung in Reute 

Zum Artikel

 

 

Viele Jungstörche in der Region sterben nach Angriffen von Artgenossen

 

 

 In den vergangenen Wochen wurden in der Region auffällig viele Jungstörche tot aufgefunden. Verantwortlich dafür sind wohl andere Störche, die die Nester ihrer Artgenossen angreifen. Doch warum?

 

Revierkämpfe sind unter Störchen keine Seltenheit.

Zum Artikel

 

 

In Efringen-Kirchen leben wieder mehr Störche

 

Vier Storchennester sind in Efringen-Kirchen derzeit bewohnt, die genaue Zahl der Nester ist gar nicht bekannt. Klar ist: Es gibt wieder mehr Störche im Ort. Zum Beringen aber kommt niemand mehr.

 

Auf der Christuskirche gibt es zwei Storchennester - ein Jungvogel macht gerade Flugübungen. 

Zum Artikel

 

 

Junge Störche werden in Hugstetten beringt

Experte vom Verein Weißstorch Breisgau warnt davor, Tiere in Nestern mit Drohnen zu stören – Brut könnte dadurch gefährdet werden.

 

Mit dem Aufstieg auf den Hugstetter Kirchturm startete kürzlich die diesjährige Beringungssaison für junge Weißstörche im Breisgau. Storchenvater Gustav Bickel nutzte die Gelegenheit auch, um über die für die symbolträchtigen Vögel aktuell recht gute Situation zu informieren und einen neuen Helfer einzulernen.

 

Storchenvater Gustav Bickel (rechts) beringt mit Hans Kurth die Jungstörche auf dem Hugstetter Kirchturm.

 

Storchenvater Gustav Bickel (rechts) beringt mit Hans Kurth die Jungstörche auf dem Hugstetter Kirchturm.

Zum Artikel

 

 

Angreifender Storch vernichtet alle Eier eines Denzlinger Storchenpaares

 

 

Sie klapperten mit den Schnäbeln, schlugen mit den Flügeln und pfiffen laut. Doch sie konnten ihren Nachwuchs nicht verteidigen. Vor einem Jahr gab es einen ähnlichen Fall in Gundelfingen.

 

 

Mehrere Wochen lang hat das Storchenpaar auf dem Dach der evangelischen Kirche in Denzlingen gebrütet. Jetzt wurde es von einem Artgenossen angegriffen, der alle Eier zerstörte und aus dem Nest warf.

Zum Artikel

 

 

Storchenalarm auf dem Mundenhof!

Feuerwehr entfernt tonnenschweres Nest in 30 Metern Höhe

 

 

Eine spektakuläre "Rettungsaktion" gab es heute auf dem Mundenhof zu bestaunen (Fotos: Patrick Seeger/Stadt Freiburg).

 

Erst vor einer Woche hatte der Mundenhof unter dem Stichwort „Tiergehege wird zum Kindergarten“ reichlich Nachwuchs gemeldet. Heute herrschte schon wieder Storchenalarm auf dem Mundenhof. Diesmal waren aber nicht die vielen Tierbabies dafür verantwortlich sondern ein Fall von ignoranter Missachtung örtlicher Bauvorschriften. Und zwar durch Baumeister, die es eigentlich besser wissen müssten.

 

Zum Artikel

 

 

Storchenfilmer: "Im Spitzenmonat hatten wir 200.000 Zugriffe"

Stream aus dem Storchenhorst: Seit elf Jahren gibt es am Nest der St.-Thomas-Kirche in Betzenhausen eine Webcam. Werner Hertleif hat daraus nun einen Rückblick aufs Storchenjahr 2021 gemacht.

 

 

Werner Hertleif Foto: Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde

 

Zum Artikel der Badischen Zeitung

Die Störche 2021 im Video

 

Herzliches Dankeschön an die Firma Menner & Sohn:

Die Firma Theodor Menner & Sohn aus Oberrimsingen stellte für die Beringung am 5. Juni 2021 den ganzen Tag einen Hubsteiger incl. Fahrer kostenlos zur Verfügung. Am 16. Juni durften wir die Dienste noch einmal unentgeltlich für die Rettung eines Jungstorches aus dem Nest auf dem Golfplatz in Munzingen in Anspruch nehmen.

Der Fahrer, Helmut Baumgartner opferte seinen freien Samstag für die Störche, auch ihm ein herzliches Dankeschön.

Wir danken der Firma Menner & Sohn für die großzügige Spende.