Aktuelles

Bald sind die Störche weg: Wie ist es ihnen dieses Jahr ergangen?

Bald sind die Störche wieder weg. Gustav Bickel vom Verein Weißstorch erklärt, warum Drohnen bei Nestern nichts zu suchen haben, und weshalb etwa die Hälfte aller Jungstörche im Mai gestorben ist.

 

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Auch Bernd soll fliegen lernen

21 Jungstörche wurden aus der Aufzuchtstation in Reute in die Freiheit entlassen / Der jüngste Pflegefall war erst wenige Tage alt.

Foto: Benedikt Sommer

 

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Der Nachwuchs im Storchennest auf der Munzinger St.-Stephans-Kirche ist nun beringt

Gustav Bickel, Vorsitzenden des Vereins "Weißstorch Breisgau" hat sich wieder einmal auf den Kirchturm gewagt. Zuvor haben sich die erwachsenen Tiere aus dem Staub gemacht.

Foto: Angelika Vögele / Leserfoto

 

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Personalausweis für den Storch

Derzeit ist Gustav Bickel vom Verein Weissstorch Breisgau mit
dem sogenannten Beringen von Jungstörchen beschäftigt.

 

Weiter zum Artikel Der Sonntag

Drohne schreckt Störche in Vörstetten auf

Ob nach einem Drohnen-Vorfall in Vörstetten alle Jungtiere wohlauf sind, ist unklar. Die Verbindung der festinstallierten Kamera zum Nest ist unterbrochen. Wollte der Drohnen-Pilot nur das Rathaus filmen?

Der Idealzustand: Die Storchenmutter wacht über ihre Jungen.

 

 

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Drohne am Vörstetter Kirchturm versetzt Altstörche in Panik

Am vergangenen Samstag und Sonntag tauchte eine Drohne über dem Storchennest
am Turmhelm der Vörstetter Kirche auf und versetzte die ihre Jungen versorgenden
Altstörche so in Panik, dass sie ihr Nest fluchtartig verließen. Welchen Schaden die Jungtiere erlitten,
st bisher unbekannt. Dieses rücksichtslose Verhalten ist unverständlich. Störche stehen laut
Baden-Württembergischen Naturschutzgesetz während der Brut und Aufzucht unter Schutz.

 

 

Weiter zum Artikel des Amtsblatt der Gemeinde Vörstetten Seite 7

Jungstörche in Denzlingen sind verschwunden

Kamera zeichnet Ereignisse auf dem Storchenturm auf.

Peter und Gaby, die schon 2016 auf dem Kirchendach zwei Jungstörche aufgezogen haben, haben wieder Nachwuchs.

 

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

"Störche gehören einfach zum Dorf"

Gustav Bickel ist Vorsitzender des Vereins Weißstorch Breisgau und kümmert sich um Horste und Jungtiere rund um Schallstadt.

Die beiden Störche fühlen sich in Mengen wohl. Foto: Gabriele Hennicke

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Vörstetter Störche

In unseren 4 Storchennestern in Schupfholz sowie in Vörstetten am Strüpfelgraben, beim
Mooswald-Reiterhof und am Kirchturm wird seit einiger Zeit gebrütet.
Die zweite freudige Nachricht: Die neue Kamera ist fertig installiert.
Dass sie nicht rechtzeitig funktionierte, lag nicht - wie zu lesen – am Rathausumbau. Die Kamera war einfach kaputt und mussteausgetauscht werden.

 

Weiter zum Artikel im Amtsblatt der Gemeinde Vörstetten

Der Breisgau wird zum Storchenland

Nach früheren massiven Rückgängen gibt es in der Region immer mehr Brutpaare / 2016 wurden 100 Jungtiere aufgezogen.

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Aufwendige Nestpflege

March. Die ersten Störche sind schon seit einiger Zeit zurück in der Region und haben ihre Nester bezogen. Wie viel Arbeit die Nestbetreuer und Vorstände des Vereins Weißstorch-Breisgau alljährlich leisten, wurde anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vereins im Marcher Feuerwehrhaus wieder einmal deutlich.

 

 

Weiter zum Artikel des Reblandkuriers

 

Die Störche sind wieder in die Region zurückgekehrt

Seit dieser Woche sind unter anderem in allen vier Tuniberg-Stadtteilen die Nester wieder besetzt. Mancherorts gibt es Storchen-TV: eine web-cam mit Blick aufs Nest.

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

In Gundelfingen sind die ersten Störche gelandet

Die ersten Störche sind wieder in Gundelfingen eingetroffen. Natürlich wurden sie bereits gesichtet vom Gundelfinger Storchenvater Dieter Engelbrecht. Im Interview mit Max Schuler sagt er, wie die Nestvorbereitungen liefen.

 

Foto: Gabriele Fässler

 

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Jungstörche auf der Thomaskirche

DAS NASSKALTE WETTER ....

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Ein Ringlein vor dem Abflug

Aktion in luftiger Höhe: Die Jungstörche in Bötzingen, Eichstetten, March und Gottenheim sind beringt / Inzest auf Kirchendach.

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

 

Störche mit Eigeninitiative

Tiengener Ortschaftsräte hörten mit Freude vom neuen Nest auf dem Kirchendach.

 Kirchturm Freiburg-Tiengen

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Klappern gehört zum Handwerk

Ein Pensionär, der Meister Adebar viel Zeit widmet ist Gustav Bickel aus Opfingen. Er kennt fast alle Störche und ihre Geschichte: Ob in Gottenheim, Freiburg-St. Georgen oder Wolfenweiler.

 

Zum Artikel der Badischen Zeitung

 

Mit dem Storchenvater unterwegs durch den Breisgau

Ein Pensionär, der Meister Adebar viel Zeit widmet ist Gustav Bickel aus Opfingen. Er kennt fast alle Störche und ihre Geschichte: Ob in Gottenheim, Freiburg-St. Georgen oder Wolfenweiler.

Erhaben: Am Ende des Winters kehren die Weißstörche in den Breisgau zurück. Foto: dpa

 

Weiter zum Artikel der Badischen Zeitung

Die Frühlingsboten sind eingeflogen

Angekommen sind die Störche in Munzingen

 

AUF DEM TURM DER KIRCHE von Munzingen ... zum Artikel der BZ

 

"'Storchen-Hochburg" Reute feierte

19 Jungstörche wurden freigelassen - 20 Jahre Verein "Weissstorch Breisgau"

 Reute Voliere

Zum Artikel der Wochenzeitung Emmendinger Tor

Seite 11

 

 

Ab in den Süden

Rund 50 Störche haben am Mittwochabend den Freiburger Ortsteil Hochdorf angesteuert und sich unter anderem auf dem Ausleger eines Krans niedergelassen.

Foto von Kurt Walter

 

Artikel der Badischen Zeitung

Storchenjahr 2015 in Kirchzarten

Das  vierte  Storchenjahr  von  Walter und Sarah war, außer zwei gravierenden Geschehnissen,  ein erfolgreiches  Jahr.  Den  Hagel  und die  Regenzeit  hatten  sie  gut  überstanden.  Auch  das  vierte  Störchle kämpfte tapfer ums Überleben...

Kirchturm KirchzartenWeiterlesen ....

"Störche gehören einfach zum Dorf"

Bericht der Badischen Zeitung:

SCHALLSTADT-MENGEN. Jetzt klappern sie wieder auf Kirchtürmen und in den Horsten im Breisgau. In den nächsten Tagen werden....

Weiterlesen …

Leckere Würmer von Mama: So geht's den Störchen auf der Bergkirche

Bericht der Badischen Zeitung:

OPFINGEN. Als erste Storchenfamilie am Tuniberg haben Storchenmutter Dorle und Vater Silas im Horst auf dem Turm der evangelischen Bergkirche in Opfingen für Nachwuchs gesorgt...

Weiterlesen …

Auf in den Süden: Jungstörche verlassen Aufzuchtstation

Die Storchenaufzuchtstation in Reute hat 27 Jungtiere aufgepäppelt. Jetzt machen sich die Tiere auf den Weg in den Süden. Die meisten werden ihre erste Reise nicht überleben. 

Badische Zeitung

FR-Waltershofen - Storchennestbetreuer gesucht

Tier- und Naturfreund gesucht, der einmal im Jahr in den Wintermonaten das Nest reinigt

Mitteilungsblatt der Ortschaft Freiburg-Waltershofen

Die Jungstörche sind jetzt beringt

Storchenpaar auf dem Kirchturm von Kirchzarten kommt ursprünglich aus Vörstetten und einem Ort in der Schweiz.

Ein Bericht der Badischen Zeitung

Storchenpaar bezieht Nest auf dem Rathaus von Wasenweiler

In Wasenweiler haben sich neue Mitbewohner niedergelassen. Zur Freude aller Schulkinder brüten seit einigen Tagen zwei Weißstörche im Horst auf dem Dach der Ortsverwaltung und machen klappernd auf sich aufmerksam.

Ein Bericht der Badischen Zeitung vom 05. Mai 2014

Störche nisten wieder in der Region

Dank mildem Frühjahr müssen Störche kaum gefüttert werden / Verluste bei Jungtieren gefährden Bestand nicht.

Ein Bericht der Badischen Zeitung am 23, März 2014

Julia ist jetzt mit Helmut glücklich

Störche können fremdgehen und Patchworkfamilien gründen.

Ein Bericht der Badischen Zeitung am 01. Juli 2013

Ein Ring fürs Leben

Gustav Bickel aus Opfingen steigt jedes Jahr zu Jungstörchen ins Nest – und beringt sie dort.

Ein Bericht der Badischen Zeitung am 15. Juni 2013

Zwei Storch-Babys haben den Regen überlebt

Am Dienstagmorgen wurden in Denzlingen die zwei Jungstörche beringt, die den zweitägigen Regen um den 1. Juni überlebt hatten.

Ein Bericht der Badischen Zeitung am 12. Juni 2013

Rund 80 Prozent der Jungstörche im Land sind verendet

Der Dauerregen und die Kälte zum Monatsanfang haben den Weißstörchen zu schaffen gemacht. In Baden-Württemberg hat deshalb ein Großteil der Jungtiere nicht überlebt. Gefährdet ist die Population aber nicht....

Ein Bericht der Badischen Zeitung am 9. Juni 2013

Dreisamtäler Jungstörche sterben an Regen und Kälte

In den vergangenen Tagen barg Gustav Bickel vom Verein Weisssstorch-Breisgau so viele tote Storchenjunge wie noch nie.

Nach einem Interview mit dem Vereinsvorsitzenden Gustav Bickel berichtete die Badische Zeitung am 07.06.2013